USA  - Die Highlights von Colorado 2018

 

15.10. - 30.10.2018                                Nr.: 050115

 

04.09. - 19.09.2018                                 Nr.:050104

Highlights von Colorado

1.Tag: Flughafen-Denver

2. Tag: Ankunft in Denver

3. Tag: Denver - Rocky Mountain National Park - Cheyenne 

4. Tag: Cheyenne - Hot Springs 

5. Tag: Hot Springs - Mount Rushmore - Rapid City 

6. Tag: Rapid City - Badlands National Park - Rapid City 

7. Tag: Rapid City - Billings 

8. Tag: Billings - Cody

9. Tag: Cody - Yellowstone National Park

10. Tag: Yellowstone - Grand Teton National Park - Jackson Hole 

11. Tag: Jackson Hole - Salt Lake City 

12. Tag: Salt Lake City - Arches National Park - Moab 

13. Tag: Canyonlands National Park

14. Tag: Moab - Denver 

15. Tag: Denver - Denver International Airport 

16.Tag: Ankunft in Deutschland

 

Was wir uns genau angucken, müssen wir natürlich vor Ort entscheiden. Niemand weiß wie lange die Fahrt wirklich dauert und z.B. welches Wetter herrscht.

 

Für geübte Motorradfahrer. Es ist ein einfaches fahren. Es sind aber lange Streckenabschnitte dabei!

 

1.Tag- Flughafen Deutschland  - DENVER

 

 

2. Tag - ANKUNFT IN DENVER

 

Wenn wir am Internationalen Flughafen in Denver angekommen sind, begeben wir uns zu unserem Hotel. Denver hat den ländlichen Charme einer Industriestadt, kombiniert mit dem Geheimnis und der Romantik des Alten Westens. Denver liegt 154 m über dem Meeresspiegel. Das Mile High City war eine der ersten Siedlungen, die nicht zentral an eine funktionierende Eisenbahn oder an schiffbare Gewässer grenzten. Als ein bisschen Gold gefunden wurde, schlugen einige eifrig Suchende ihr Lager auf. Heute ist Denver ein wachsendes Finanz- und Handelszentrum. Bummeln Sie durch die Innenstadt oder die vielen grünen Parkanlagen und Alleen. Geschäfte, Restaurants und Nachtclubs sind überall verteilt.

 

 

3. Tag - DENVER - ROCKY MOUNTAIN NATIONAL PARK - CHEYENNE

 

Am heutigen Morgen holen wir unsere Motorräder ab und verlassen  Denver und fahren in Richtung des Rocky Mountain National Park. Die Rocky Mountains haben ein wachsames Auge auf die einschneidende Landschaft. Dort befinden sich Kiefernwälder, Tannenwälder und Wildblumenfelder. Der Rocky Moutain NP ist einzigartig durch sein Gelände, welches immer wieder extreme Steigungen beinhaltet. Er ist auf jeden Fall eine perfekte Adresse um Elche, Hirsche, Bären, Coyoten, Otter und eine große Vielfalt an Singvögeln zu sehen. Die Trail Ridge Road, die den Westen in der Mitte des Parks teilt, wird als einer der schönsten Highways Amerikas angesehen. Sie wurde 1966 als All-American Road bezeichnet und war eine der ersten der Nation.

 

 

4. Tag - CHEYENNE - HOT SPRINGS

 

Wir fahren in Richtung Hot Springs, South Dakota, das bekannt für seine heilenden Warmwasser- Quellen ist. Dann bummeln wir entlang des Freedom Trail, der am Ufer des Fall River verläuft. Hier gibt es viele Shops, Galerien, Cafés, Büchergeschäfte und Restaurants sowie die bewohnten alten Sandstein-Gebäude, die die Landschaft entlang der Straßen punktieren. Wir beginnen an der weltberühmten Mammothsite. Hier können wir die Geschichte Amerikas entdecken. Es ist die einzige Ausstellung hier, die Fossilien der Mammuts beinhaltet. 1974 kam ein Bauprojekt zum Stillstand, als ein fossiler Stoßzahn gefunden wurde. Paläontologen fanden bald heraus, dass die Arbeiter eine 25.000 Jahre alte Grabstelle von 52 kolumbianischen Woolly Mammuts gefunden haben. Ein weiteres Erlebnis ist Wild Horse Sanctuary auf den Black Hills, denn dort können Sie Mustangs in freier Wildbahn sehen.


 

5. Tag - HOT SPRINGS - MOUNT RUSHMORE - RAPID CITY

 

Heute fahren wir in Richtung Rapid City. Vorbei an den vier in Stein gemeißelten Porträts der ehemaligen US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt. Sie repräsentieren 180 Jahre amerikanische Geschichte. Neben den vier Porträts befindet sich noch ein Amphitheater, ein Museum und Theater Komplex, ein Besucher-Zentrum, ein Souvenirgeschäft und einige Restaurants. Wir können auch einen Besuch zum Crazy Horse Memorial machen, eine sich im Bau befindende große Bergskulptur. Sie erzählt die Geschichte des patriotischen amerikanischen Helden, Crazy Horse, der 1877 verstorben ist. Der Memorial Visitor Komplex umfasst ein riesiges Willkommens-Center, das Indian Museum of North America, das Native Marican Educational und Cultural Center, das Skulptur Haus, Galerien, Souvenirshops, Restaurants und eine riesige Außenveranda.

 

 

6. Tag - RAPID CITY - BADLANDS NATIONAL PARK : RAPID CITY

 

Wir verlassen Rapid City für eine Rundfahrt durch den Badlands National Park sowie in die Nach- barstadt Wall. Wind, Wasser sowie Erosionen haben tiefe Canyons und zackige Spitzkuppen im Badlands National Park entstehen lassen. Der Badland National Park ist einer der größten National Parks mit seinen geschützten Gras-Prärien. Der Park ist das Zuhause vieler Tier-und Pflanzenarten, wie z. B. Bighorns, Bisons oder dem gefährdeten Schwarzfußfrettchens. Wir fahren ca. eine Stunde weiter auf der 240 Loop Road und verlassen anschließend den Badland NP über die Interstate 90. Wir machen Mittag in Wollies, einem beliebten Lokal, welches direkt auf dem Weg liegt. Danach kehren wir wieder nach Rapid City zurück.

 

 

7. Tag - RAPID CITY - BILLINGS

 

Von Rapid City fahren wir weiter zum Devils Tower National Monument. Der bekannte Monolith, auch bekannt als der Turm des Teufels misst in etwa 397m. Bekannt durch viele nördliche Prärie-Stämme, wie Bears Lodge ist dieser Turm für viele American Indians heilig. Nun fahren wir über Montana nach Billings. Wir genießen eine landschaftlich schöne Fahrt über den Beartooth Highway. Dieser wurde einst von Charles Kurault als der weltweit schönste Highway betitelt. Montana ist ein Shopping-Paradies, da man hier keine Mehrwertsteuer bezahlen muss.

 

 

8. Tag - BILLINGS - CODY

 

Die Weiterreise bringt uns nach Cody, dort können wir das Buffalo Bill Historical Center  besuchen. Dieser einzigartige Platz enthält aktuell fünf Museen in einem Gebäude und bietet uns einen ganz genauen Blick in die historische Geschichte des Westens. Das Buffalo Bill Museum untersucht einerseits das persönliche und öffentliche Leben des Buffalo Bill und versucht seine Geschichte in den Geschichtszusammenhang und die Mythen des amerikanischen Westens zu bringen. Die Whitney Galerie stellt eine überragende Sammlung von Meisterwerken des amerikanischen Westen dar. Gemälde, Skulpturen sowie Drucke künstlicher Interpretationen des Westens vom frühen 19. Jahrhundert bis heute. Das Plains Indian Museum bietet eine der größten und besten Sammlungen von Plains Indian Kunst und Kunstprodukten an. Das Cody Firearms Museum enthält die weltgrößte Sammlung amerikanischer sowie europäischer Waffen, die im 16. Jahrhundert verwendet wurden. Billings als Rodeo Welthauptstadt und auch Cody bieten die einzigartige Möglichkeit, ein echtes Rodeo an einem Westernschauplatz zu erleben.

 

 

9. Tag - CODY - YELLOWSTONE NATIONAL PARK

 

Heute steht der Yellowstone National Park auf dem Programm. Yellowstone war der erste National Park der Welt. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist der Old Faithful. Dieser berühmte Geysir bekam seinen Namen wegen seiner Pünktlichkeit und Vorhersehbarkeit. Die Ausbrüche des Old Faithful dauern zwischen einer und fünf Minuten. Er sprüht 58 m hoch in die Luft. Im Yellowstone National Park gibt es frei umherlaufende Büffelherden außerdem beheimatet er das größte Naturschutzgebiet und einen riesigen See.

 

 

10. Tag - YELLOWSTONE - GRAND TETON NATIONAL PARK - JACKSON HOLE

 

Aus dem Yellowstone National Park fahren wir heute raus und machen uns auf den Weg zum Jackson Hole, dabei fahren wir an den Grand Teton Mountains vorbei. Der Grand Teton ist mit 4198 m Höhe der höchste Gipfel der Grand Teton Range. Die Aussicht über die meist mit Schnee bedeckten Berge wird spektakulär sein. Wir machen einen Fotostopp an einer der atem- beraubenden Aussichtspunkte. Fahren wir weiter in Richtung Jackson Hole, dem ehemaligen Pelzhandelsort, wo Cowboys zum Leben erweckt werden

 

11. Tag - JACKSON HOLE - SALT LAKE CITY

 

Das Ziel unserer Etappe ist Salt Lake City, Hauptstadt des US-Bundesstaates Utah. Die Stadt wurde 1847 von mormonischen Pionieren gegründet, die von Ihrem Propheten Brigham Young  geführt wurden, der vor Feindseligkeit und Gewalt in den mittleren Westen flüchtete. Die erste transkontinentale Eisenbahn brachte der Stadt einen ungemeinen wirtschaftlichen Aufschwung und führte zu dem Spitznamen Crossroads of the West. Heute boomt hier die Bergbauindustrie und 2002 fanden hier die Olympischen Winterspiele statt. Wir können die Kupferminen oder den Olympia-Park besichtigen. Ein Überbleibsel des riesigen ehemaligen Lake Bonneville, der Salt Lake ist nun vom Land eingeschlossen und beinhaltet nur Salzwasser. Es ist der größte See zwischen den Great Lakes und dem Pazifischen Ozean und es ist der größte Salzwasser See in der Western Hemisphere.

 

 

12. Tag - SALT LAKE CITY - ARCHES NATIONAL PARK : MOAB

 

Heute geht es in den Arches National Park. Hier können wir über 2.500 natürliche freistehende Sandstein-Bögen bewundern. Die Anzahl variiert jedoch von Tag zu Tag, da alte Bögen zer- bröckeln und neue entstehen. Der berühmteste Bogen unter Ihnen ist der Delicate Arch. Am besten können wir diesen beeindruckenden Bogen von der Straße oder von einem Pfad bestaunen. Es rentiert sich auch auf jeden Fall ihn von Nahem zu betrachten. Am Visitor Center bieten Park Ranger geführte Touren und Naturvorträge an. Halten wir unsere Augen offen, dann sehen wir auch Dickhornschafe. Diese berühmten ortsansässigen Tiere neigen dazu, sich in der Landschaft zu verstecken.

 

 

13. Tag - CANYONLANDS NATIONAL PARK

 

Heute fahren wir zum Canyonlands National Park. Hier können wir Hunderte von Metern in Richtung des Colorado River und des Green River sehen. Vielleicht besuchen wir den Needles Bezirk des Parkes, denn dies ist der farbenprächtigste Abschnitt. Wir können auch zu Needles Point, 526 m hoch, wandern und atemberaubende Aussichten genießen. Es gibt viele Möglichkeiten, den Park zu erkunden.

 

 

14. Tag - MOAB - DENVER

 

Früh am Morgen treten wir die Rückfahrt nach Denver an. Falls wir noch das Buffalo Bill Museum nicht besucht haben, können wir dies nachholen. Oder wir besuchen eine der Wild West Shows. Auf der historischen Anlage des Look Out Mountain finden wir das Museum und Buffalo Bills Grabstelle. Wenn wir heute lieber Abendessen und Shopping verbinden wollen, müssen wir die Pedestrian Mall besuchen. Diese wurde 1982 gebaut und ist eine von Bäumen gesäumte Einkaufsmeile. Eine Fußgängerzone aus rotem und grauem Granit führt durch das Zentrum der Innenstadt. An den Seiten befinden sich Cafés, renovierte Bürogebäude, glänzende Wolken-kratzer, Geschäfte, Restaurants und Kaufhäuser. Zahlreiche Springbrunnen und Plätze bieten eine Vielzahl an Unterhaltung und speziellen Events. Heute müssen wir auch unsere Motorräder wieder abgeben.

 

 

15. Tag - DENVER - DENVER INTERNATIONAL AIRPORT

 

Ende der Rundreise.

 

 

16.Tag - ANKUNFT IN DEUTSCHLAND

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen oder
benötigen Sie Hilfe ?

Ich bin für Sie da:
Über mich
Kontakt

oder per Telefon:
+49 (0)5563/2137158

 

 

     Galerie

 

 

Preis

 

4-5 Motorräder = 4299 Euro p.P. im DZ

6-7 Motorräder = 3999 Euro p.P.  im DZ

8-10 Motorräder = 3499 Euro p.P. im DZ

Einzelzimmer: +999,- Euro

Sozius = 1799 Euro pro Person im DZ

 

Angebotsaktionen beachten!
 

Ab 4 Motorrädern findet die Reise erst statt.

 

Reiseleistung

  • inkl. Hotelzimmer
  • inkl. deutscher Reiseleitung vom  Flughafen  in Deutschland bis zum Flughafen in Deutschland
  • inkl. Motorrad, "z.b.Harley DavidsonFad-Boy"
  • inkl. Begleitfahrzeug für Gepäck!
  • Unbegrenzte Meilen
  • Alle Steuern, Umwelt-Straßen Gebühren
  • inkl. teilweise Frühstück
  • inkl. alkoholfreie Getränke, während der Tagesetappe
  • alles was nicht aufgeführt ist, ist nicht Reisebestandteil

 

Reiseroute

Die angegebenen Routen, Sehenswürdigkeiten usw. können sich noch kurzfristig wegen z.B. Wetter, Straßenbedingungen usw. ändern oder wegfallen.

Angebotsaktionen beachten!

Kein Angebot mehr verpassen und gleich den Newsletter bestellen!

Deutschland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Björn Beulshausen Auf der Höhe 9 in 37574 Einbeck | +49 (0)5563/2137158 | Kontakt | AGB | Impressum