AFRIKA - Kapstadt Garden Route

Kapstadt - Garten Route vom 28.02.2018 bis 10.03.2018  (12 Tage)

Kapstadt - Tafelberg

1.Tag - City Tour

2.Tag - Kap der Guten Hoffnung

3.Tag - Walstadt Hermanus

4.Tag - Kap Agulhas und Indischer Ozean

5.Tag - Pirsch im Privaten Wildreservat

6.Tag - Pass-Strassen und Wälder

7.Tag - Tsitsikamma National Park

8.Tag - Prince Alfred Pass nach Oudtshoorn

9.Tag - Swartberg Pass und Meringsport

10.Tag - Kleine Karoo bis Montagu

11.Tag - Weinberge und Pässe

12.Tag - Transfer

 

 

Für geübte Motorradfahrer. Es ist ein einfaches fahren.
Es sind aber lange Streckenabschnitte und Schotterwege dabei!

 

 

 

 

Hinflug von Deutschland nach Kapstadt

 

 

 

1. Tag - City Tour
Ankunft in Kapstadt. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter und Begleitfahrer nimmt Sie mit auf eine kurze City Tour. Falls möglich Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg (optional, da wetterabhängig). Anschliessend Transfer zu Hajos Lodge in Milnerton, dort 2 Übernachtungen.

 

 

2. Tag - Kap der Guten Hoffnung
Abholung der Motorräder und Einweisung. Anschliessend Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Eine herrliche Küstenstrasse führt an der False Bay entlang bis zum südwestlichsten Punkt Afrikas. Entlang der Atlantikküste geht wieder Richtung Kapstadt. Besonders schön ist der ca. 10 km lange Chapmans Peak Drive mit über 100 Kurven. Ca. 150 km Teerstrasse.

 

3. Tag – Walstadt Hermanus
Wir verlassen Kapstadt und fahren gen Osten. Entlang einer malerischen Küstenstrasse geht es nach Hermanus, der "Walhauptstadt der Welt". Hier ziehen von Juli bis November dutzende Wale vorbei, die bis auf wenige Meter an die beeindruckenden Klippen herankommen. In Hermanus gibt es Möglichkeit zur Walbeobachtung (je nach Saison) oder Sie besuchen am Nachmittag ein Weingut. Ihr Begleitfahrzeug fährt in diesem Fall, so dass Sie auch den guten Tropfen probieren können. Übernachtung im Windor Hotel Hermanus mit Meerblick. Ca. 150 km Teerstarsse

 

4. Tag – Kap Agulhas und Indischer Ozean
Weiter geht es gen Süden. Am Wegesrand liegt der kleine Ort Elim. Eine Missionsstation mit typischen, alten Häusern, die eine schöne Fotokulisse bieten. Weiter zum Kap Agulhas, wo der Indische und Atlantische Ozean zusammen treffen. Die steinige Küstenlinie wechselt mit weiter, offener Landschaft. Kleine Fischerorte bieten zur Mittagszeit einen Ort zur Rast, bevor Arniston am Nachmittag erreicht wird. Übernachtung im Arniston Hotel Ca. 200 km, davon 70 km Schotter

 

5. Tag – Pirsch im Privaten Wildreservat
Auf einer Schotterpiste geht es nach Malgas, wo der Breede Fluss mit einer handbetriebenen Fähre überquert wird. Nach einigen weiteren Kilometern Schotterstrasse, die an grosse Ländereien vorbei führt, gelangen wir zu den Nationalstrasse N2. In der Nähe von Mosselbay liegt das private Wildreservat Botlierskop, wo wir zum Mittagessen ankommen. Am Nachmittag Pirschfahrt mit dem Ranger. Das 3500 Hektar grosse Reserve liegt am Fusse der Outaniqua Berge und bieten neben den Big 4 seltene Antilopen. Abendessen inkludiert. Tageskilometer: ca. 200 km, davon 90 km Schotter.

 

6. Tag – Pass-Strassen und Wälder
Nach einer Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug geht es wieder auf die „Bikes“. Über den Robinson Pass zur Ortschaft Oudtshoorn in die Halbwüste, die über den Montagu Pass wieder verlassen wird. In George geht es auf der alten 7 Pass-Strasse weiter. Wie der Name vermuten lässt, erwarten uns Höhen und Tiefen und zahlreiche Kurven auf 75 Kilometer z. T. Schotterpiste. Der typische, einheimische Wald, fruchtbare Weideflächen und Bergketten im Hintergrund bieten ein tolles Panorama. So wird die Stadt Knysna erreicht und anschliessend Plettenberg Bay, wo wir 2 Übernachtungen in der gemütlichen Piesang Valley Lodge einlegen. Empfehlung für das Abendessen: Fisch und Austern gehören zu den Spezialitäten der Region. Ca. 200 Kilometer, davon 100 km Schotter

 

7. Tag - Tsitsikamma National Park
Der Tsitsikamma National Park wird über die Nationalstrasse 2 erreicht und mit einer kurze, aber eindrucksvolle Fahrt zur Küste belohnt. Dort besteht Zeit, die Hängebrücke über den Storms Fluss zu erkunden und dem tossenden Ozean zu geniessen. Auf der Rücktour Abstecher zum Natures Valley, wo uns dichter Wald am Wegesrand begleitet. Abends zurück in Plettenberg Bay. Ca. 150 km Teerstrasse.

 

8. Tag – Prince Alfred Pass nach Oudtshoorn
Über den Prince Alfred Pass führt der Weg wieder ins Landesinnere. Wälder und Flussläufe prägen die Landschaft, die sich nach dem Pass allerdings wieder in die Kleine Halbwüste verändert. Über Uniondale geht’s nach Oudtshoorn, wo wir für 2 Nächte in die Thabile Lodge einkehren. Am Abend lassen wir uns kulinarisch verwöhnen. Tages-kilometer: ca. 160 km, 80 km Schotter – extra Rund mit ca. 50 km Schotter kann ergänzt werden.

 

9. Tag – Swartberg Pass und Meringsport
Nach dem Besuch der Tropfsteinhöhle Cango Cave geht es den Swartberg Pass hinauf. Haarnadelkurven und Schotterstrecke gestalten die Fahrt anspruchsvoll. In Prince Albert Stopp zur Mittagszeit, bevor es durch die enge Meringsport nach Oudtshorrn zurück geht. Ca. 170 km, 70 km Schotter.

 

10. Tag – Kleine Karoo bis Montagu
Die Halbwüste „Kleine Karoo“ ist bekannt als die Hochburg der Straußenzucht. So gibt es entlang der Strecke nochmals den Laufvogel zu sehen bevor sich der Blick auf das imposante Faltengebirge mit zahlreichen Pässen richtet. Entlang der R 62 geht es bis nach Zoar und dann auf Schotterpisten durch die Seweweeksport und anschliessend Richtung Anysberg Nature Reservat durch einsame Landschaft weiter, bevor die R 62 in der Nähe von Montagu wieder erreicht wird. Übernachtung auf dem Weingut Wederom in Robertson. Abends Weinprobe und Abendessen. Ca. 250 km, davon 150 km Schotter.

 

11. Tag – Weinberge und Pässe
Über den Franschhoek Pass geht es zum malerischen Ort in den Weinlands. Hier Zeit zum Bummel, bevor es über den Du Toitskloof Pass über die Drakensteinberge geht. Als Abschluss geht es über den Bains Kloof Pass wieder in die Weinregion von Wellington bevor der Endspurt nach Kapstadt folgt. Dort Abgabe der Motorräder und letzte Übernachtung in Hajo’s Lodge.

 

12. Tag – Transfer
Zeit zur freien Verfügung. Flughafen Transfer nd Rückflug von Kapstadt nach Deutschland.

Service & Kontakt

Haben Sie Fragen oder
benötigen Sie Hilfe ?

Ich bin für Sie da:
Über mich
Kontakt

oder per Telefon:
+49 (0)5563/2137158

Reservierung

Preise

2.999,- Euro Fahrer/In 4 Personen im DZ


1.999,- Sozius
599,- Euro EZ-Zuschlag

Reiseleistung

  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in 3 – 4* Hotels, Lodges, 1 x Lunch, 2 x Abendessen
  • Motorradmiete für BMW 800 GS, Vollkasko Versicherung mit 1000€ Selbstbeteiligung
  • Begleitfahrzeug mit deutschsprachigem Reiseleiter
  • Eintritt zu National Parks, 2 Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug
  • alles was nicht aufgeführt ist, ist nicht Reisebestandteil

Reiseroute

Die angegebenen Routen, Sehenswürdigkeiten usw. können sich noch kurzfristig wegen z.B. Wetter, Straßenbedingungen usw. ändern oder wegfallen.

 

Angebotsaktionen beachten!

Kein Angebot mehr verpassen und gleich den Newsletter bestellen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Björn Beulshausen Auf der Höhe 9 in 37574 Einbeck | +49 (0)5563/2137158 | Kontakt | AGB | Impressum